Kurze Haare mit diesem Braun Epilierer entfernen

Um kurze Härchen dauerhaft von den Beinen und unter den Armen zu entfernen haben sich Epilier längst in unserer Gesellschaft eingebürgert. Hier hast du die Auswahl zwischen den verschiedensten Modellen, welche sich in ihren Funktionen reichlich unterscheiden. Um sich für das beste Gerät zu entscheiden empfehle ich dir einen Epilierer Test, der die besten Modelle anhand einer Punkte Statistik bewertet.

Heute möchte ich dir einen Epilierer von Braun vorstellen. Es handelt sich dabei um das Modell 7681 WD. Dieser eignet sich nicht nur für das Nassepilieren, sondern eignet sich auch beim Trockenepilieren.

Durch die Close-Grip Technologie werden selbst kürzester Haare gründlich entfernt. Im Vergleich würdest du dafür ca. 40 Pinzetten benötigen. Das verbaute Licht ist speziell dafür geeignet, selbst feinster Härchen vor der Haarentfernung gründlich sichtbar zu machen.

Wenn du noch nicht überzeugt bist, schaue dir diesen Test der besten Epilierer an. Weiterhin kann ich dir Testberichte von Stiftung Warentest empfehlen, die du auf der Website findest.

Eine hohe komfortable Eigenschaft eines Epilierers liegt darin, dass er komplett kabellos angewendet werden kann. Mit der Geschwindigkeitskontrolle kannst du die Epilation komplett auf deine Bedürfnisse anpassen.

Durch die Wet & Dry-Funktionalität des Epilierers werden deine Beine über Hochfrequenz-Massagerollen stimuliert. Dadurch wird ein angenehmes Gefühl während der Epilation möglich. Weiterhin lässt sich das Gerät über zwei Geschwindigkeitsstufen einstellen.

Die Vorteile der Epilation unter Wasser sind, dass warmes Wasser die Haut entspannt und beruhigt. Durch die Wärme wird deine Durchblutung verbessert und schmerzreduzierende Substanzen machen die Haut somit unempfindlicher für Rötungen. Statistiken zeigen daher, dass das Zupfempfinden und der Schmerz beim Epilieren unter Wasser deutlich geringer sind.

Quelle für ein Alternativmodell: http://epilierertester.de/philips-hp642000-satinelle-test/

 

Nähmaschinen mit Computersteuerung im Check

Seit neuestem gibt es einen Hersteller, der auf seine Nähmaschinen eine zehnjährige Garantie anbietet. Ich spreche hier natürlich von W6 (Wertarbeit). In diesem Test möchte ich dir eine neue Computernähmaschine (Modell N3300) nahelegen. Schauen wir uns zunächst die Funktionen der Maschine an. Alternativ empfiehlt sich die Expertenmeinung aus diesem Nähmaschinen-Test von Naehmaschinetestbericht.de.

Welche Features bietet die Nähmaschine?

  • Sie umfasst 120 Nährprogramme. Damit kommen sowohl Anfänger, als auch Profis voll auf ihre Kosten. Einstellen lassen sich die Nähprogramme und diverse andere Funktionen über die LED-Anzeige. Neben und unter der Anzeige, befinden sich diverse Knöpfe zur Einstellung. Die Nähgeschwindigkeit ist dabei stufenlos regelbar.
  • Optimale Nähergebnisse werden weiterhin über die 7 mm Stichbreite gewährleistet.
  • Wenn Sie bereits etwas Erfahrung im Nähen haben, wissen Sie, wie schwer es sein kann, den Stoff einzufädeln. Diesem Problem wird hier elegant durch einen eingebauten Nadeleinfädler entgegengekommen.
  • In vier einfachen Schritten können Sie Knopflöcher nähen. Diese Funktion ist ebenfalls vollautomatisch.
  • Durch den Freiarm, ist die Maschine flexibel einsetzbar.
  • Der Tragegriff ist zusätzlich versenkt war und lässt sich somit nach dem Transport leicht einfahren. Soll das Gerät nicht mehr benutzt werden, kann es über die Weichhaube vor Staub geschützt werden.
  • Auch der Hersteller bestätigt, dass sich diese Nähmaschine besonders für Anfänger eignet. Jedoch empfehle ich aus persönlicher Erfahrung immer einen Nähkurs. Sollten Sie schon etwas Erfahrung haben, aber dennoch Unterstützung bei der Maschine brauchen, gibt es eine ausführliche Gebrauchsanweisung, die auch bei vielen Kunden positiv abschneidet.
  • Mitgelieferte Nähfüße: Zickzack-, Satinstich-, Overlock-, Blindstich- und Reißverschlussfuß.

Schlussgedanken zur Nähmaschine

Als Test-Fazit halte ich fest, dass sich die Nähmaschine für jeden Haushalt und auch als Hobbynähmaschine eignet. Besonders positiv finde ich die vielen Nähe Programme und Stickprogramme.

Das mitgelieferte Zubehör sollte ebenfalls nicht verachtet werden. Ein weiterer Pluspunkt der Nähmaschine ist, dass hier auch normale Metallspulen benutzt werden können. Somit sparen Sie sich das Geld für Spezialspulen.

Wenn Sie noch mehr Funktionen und mehr Programme benötigen, empfehle ich die Computernähmaschine (Modell N 5000), die jedoch preislich im höheren Segment legt.

Tefal und Philips Dampfbügeleisen im Vergleich

Wenn Sie ein neues Dampfbügeleisen suchen, empfehle ich Ihnen entweder den Hersteller Tefal oder Philips.

In unserem Test möchte ich zwei Modelle dieser Markenhersteller näher unter die Lupe nehmen.

Zum einen haben wir das Tefal FV4680 Ultragliss und zum Vergleich schauen wir uns das Philips GC4410/02 Bügeleisen an.

Die Besonderheit bei Ersterem Modell liegt in der hochwertigen Bügelsohle. Diese ist mit drei Dampfzonen ausgestattet und sorgt somit für ein gründliches Bügelergebnis. Die Dampfmenge kann hier variabel zwischen 0-40 g/min eingestellt werden. Optional kann ein Dampfstoß ausgestoßen werden. Der Dampfstoß umfasst bis zu 110 g/min. Durch die einstehe Möglichkeit am Dampfregler, können bis zu 20 % der aufgewendeten Energie eingespart werden. Ein weiterer positiver Punkt ist die Leistung des Tefal- Dampfbügeleisens, welche auf 2400 W kommt. Hier ist ein Dampfbügeleisen Test beider Modelle.

Das Vergleichsmodell von Philips ist ein ebenfalls leistungsstarkes Modell. Der Dampfstoß umfasst hier bis zu 130 g/min. Das sind 20 g/min mehr als beim Tefal-Modell. Der Dampfausstoß ist weiterhin konstant und hat keine Leistungsspitzen.

Hier wurde eine spezielle SteamGlide- Bügelsohle integriert, die ein einfaches Bügeln und ein hervorragendes Ergebnis ohne Falten gewährleistet. Für sehr hartnäckige Stellen, in denen sie die Falten nicht weggebügelt bekommen, können Sie die Dampfspitze verwenden.

Ein weiteres Feature, das sich besonders bei Hemden und Blusen auszeichnet ist der Tropf-Stopp. Dadurch können selbst nach einem langen Dampfausstoß keine Tropfen auf die Textilien gelangen. Das Gerät umfasst demnach den internationalen Standard Bezug auf den Tropfschutz.

Der herkömmliche Dampfausstoß für effektiveres Glätten liegt bei 40 g/min. Im Vergleich zum zuvor getesteten Dampfbügeleisen liegt hier ein identischer Wert vor. Der einzige Unterschied liegt darin, dass der Dampfstoß nicht variabel eingestellt werden kann. Somit ist die energiesparende Maßnahme nicht gewährleistet. Ein letzter Punkt der hier genannt sei ist, dass hier ein doppelaktives Anti-Kalk-System verbaut wurde, damit sich keine Kalkablagerungen am Bügeleisen ablagern können. Mithilfe von Anti-Kalk-Tabletten in Verbindung mit der Entkalkungsfunktion können Sie das Gerät in wenigen Minuten von sämtlichen Kalkspuren beseitigen.

Wenn ich mich heute zwischen einem Dampfbügeleisen entscheiden müsste und keine Zeit hätte weitere Testberichte zu lesen, würde meine Wahl auf das Gerät von Philips fallen, wie bspw. im Elegance GC3335/02 Test zu finden. Es kostet zwar 30-40 € mehr, ist aber eine langfristige Investition die sich auszahlt. Hier werden wesentlich mehr Funktionen geboten, was auch der Dampfbügeleisen Test der Experten bestätigt. Besonders überzeugt haben mich der hohe Wassertank, das lange Kabel (3,0 m), Displaydüse und die Möglichkeit einen Vertikaldampf aus zu stoßen. Die anderen Leistungsmerkmale stimmen ebenfalls und sie machen hiermit einen wohlüberlegten Kauf.